Flensburger Rumhäuser.

 H. C. Asmussen   

Rum-Import und Destillation

Rum-Import und Destillation Gegr.: 1860

Kompagniestr. 17/19

Produkte: Feiner alter Asmussen, versch. Rum mit der Nixe, Aquavit, Springer Urvater, Boonekamp

Als Destillationsgeschäft und Weinhandlung gründete H.C. Asmussen 1860 seine Firma in der Norderstrasse No. 462 (Norderstraße 28). Zu Beginn der 1890er Jahre verstirbt der Gründer und die Wittwe Christine Asmussen übernimmt die Führung, die sie dann bereits um 1910 Asmus Asmussen übergab, und verlegten den Standort zur Compagniestr. 17.

Nach dem 2. Weltkrieg ist die Familie (Margarethe und Asmus) Asmussen bereits in Hamburg wohnhaft. Das Geschäft in Flensburg läuft weiter, bis der im Hause wohnende Geschäftsmann Peter Henningsen (Schloß Gottorf Rum Vertrieb), um 1950 Inhaber der Firma wurde.

Asmussen H.C. Spirituosenfabrik Inh. Peter Henningsen

Die Niederlagen in Hamburg und Bargteheide können in dieser Zeit entstanden sein. Flensburg wird zur Zweigniederlassung.

1958 - 1966 betreibt Hans Knust am Standort ebenfalls sein Geschäft.

Nach 1976 verschwindet das Rumhandelshaus H.C. Asmussen aus den Flensburger Firmenverzeichnissen.

1996 übernimmt die Firma Herm. G. Dethleffsen die Marke, die dann zwei Jahre später an die Berentzen Brennereien übergeht. Seit Dezember 2002 war die Marke bis Sept. 2015 bei der Drinks & Food Vertriebs-GmbH in Zahna, im Vertrieb.
Heute (11/2015) sind die Markenrechte von Asmussen, Balle und Boddel bei der Rotkäppchen-Gruppe und werden bei Nordbrand in Nordhausen hergestellt.


Etiketten:

weitere Abbildungen:

Hafenblick Kompagniestr. 17-19  Kompagniestr. 17 heut
 

Externe Links:

offizielle Homepage

 alter kleiner Snapsuntersetzer