Flensburger Rumhäuser.

 M. B. Möller NFL. Bommerlunderfabrik   

Wein- und Spirituosen- Großhandlung

Wein- und Spirituosen- Großhandlung Gegr.: 1760

Norderstraße 86

Produkte: Rum Möller blau 40%Vol, Aquavit Bommerlunder

logo Um 1760 begann die Geschichte des Bommerlunders. Das Kümmelbranntweinrezept eines französischen Soldaten wurde in einem Krog (Gasthaus) im dänischen Bommerlund nördlich von Flensburg hergestellt. 1863 wurde die Produktion nach Søgård (DK) verlegt, bevor der Kaufmann M.B. Möller diese 1881 nach Flensburg in Große Straße 69 verlegte.

werbung
Werbung von 1904.

Die im Hinterhaus gelegene Destille wurde zur Bommerlunderfabrik. In der Norderstraße 86 bekam sie 1910 Ihr neues zu Hause mit einem Ladengeschäft. Wenig später verstirbt M.B. Möller und die Witwe verkauft den Betrieb an Herb. Andresen.

M.B. Möller Nachf. erweiterte sich um 1920 zur Wein- u. Spirituosen- Großhandlung. Unter Beibehalt der Produktionsstätte verkauft H. Andresen das Rezept und die Markenrecht Mitte der 1920er Jahre an Herm. G. Dethleffsen, die ihrerseits 1997 von Berentzen übernommen wurden und der Bommerlunder seit 2000 in Haselünne produziert wird.

1952 ist das letzte Adressbuch in dem H. Andresen als

M.B. Möller Nfl. Spirituose- und Likörfabrik, Wein Großhandlung

eingetragen ist.

weitere Abbildungen:

Hof Norderstraße 86 Grogglas
 

Externe Links:

Bommerlunder Portfolio Berentzen

 Bommerlunder Werbung