Flensburger Rumhäuser.

 Andersen & Co.   

Burgkellerei Flensburg (vorm. Friedrich Fürstenberg)

Burgkellerei Flensburg (vorm. Friedrich Fürstenberg)

Duburger Str. 25

Bekannte Produkte aus der Burgkellerei sind neben dem Jamaica Rum Verschnitt Flensburger Gold auch die vielen Sonderabfüllungen mit div. Schnäpsen für Flensburger Unternehmen. Der Aquavit des Hauses war benannt nach der Straße: Burgfried


In den 1930er Jahren handelt der Kaufmann Wilhelm Andersen mit Kolonialwaren am Burgfried 6. Friedrich Fürstenberg, Sohn eines Weinhändlers eröffnet hier ein Geschäft als Wein und Spirituosengroßhändler. In den 1950er Jahren gründet F. F. hier die Burgkellerei. Anfang der 1960er fusioniert Wilhelm Andersen mit der Burgkellerei in die Duburger Straße 25 als

Burgkellerei Flensburg Andersen & Co.

Der Sohn Rolf Andersen tritt seine Nachfolge an und betreibt die Burgkellerei bis 1998 am Standort weiter.

1998 übernimmt das Rumhaus Johannsen in der Marienstraße 6 die Burgkellerei, wo der Flensburger-Gold Jamaica Rum Verschnitt und die Andersen-Feige noch bis 2012 als Kioskware in 0,7 L Flaschen und in der Taschenflasche 0,1 abgefüllt wurden.


Etiketten:

weitere Abbildungen:

Duburger Str. 25 Vorderhaus Hofansicht